Kredit für Arbeitslose

Kredit für Arbeitslose – nur mit Sicherheiten möglich

Auch wenn die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland rückläufig ist – Mitte 2016 waren in Deutschland 2,76 Millionen Bundesbürger arbeitslos gemeldet – kommt es immer mal wieder vor, dass auch Arbeitslose einen Kredit benötigen. Die Gründe hierfür sind vielfältig, besonders dann, wenn die Arbeitslosigkeit plötzlich und unvorhersehbar eingetroffen ist und noch Verpflichtungen aus alten Käufen vorhanden sind, wird eine Finanzierung benötigt, um einen finanziellen Engpass zu überwinden.[i] Das Problem: In der Regel haben Arbeitslose bei etablierten Kreditinstituten ohne festes Beschäftigungsverhältnis keine Chance auf einen Kredit. Eine Ausnahme besteht dann, wenn entsprechende Sicherheiten vorhanden sind oder wenn ein Bürge oder zweiter Kreditnehmern mit einspringt. Wir schildern, wie dies funktioniert und bieten eine weitere Alternative.

Den richtigen Anbieter für einen Kredit für Arbeitslose finden

Die Suche nach einem Kredit für Arbeitslose ist nicht einfach und sollte daher professionell und gezielt ablaufen. In vielen Fällen wird die Bank den Kreditantrag ablehnen, was den Arbeitslosen jedoch nicht aufhalten sollte weiter zu suchen. Denn gerade Direktbanken bieten zahlreiche Finanzierungsangebote an. Doch hierbei lauern Fallstricke, denn es gibt auch viele schwarze Schafe. Aus dem Grund sollte zunächst einmal ein Kreditvergleich mit einem Vergleichsrechner erfolgen.

Unser Kreditvergleich ist seriös und unabhängig und vergleicht ausschließlich empfehlenswerte Banken miteinander. Die tatsächliche Zusage erfolgt allerdings erst nach der Erfassung der individuellen Daten und nach Prüfung der Bonität – steigt ein zweiter Kreditnehmern mit ein, so erhöht sich die Chance auf Zusage enorm.

Kredit für Arbeitslose mit Bürgen, Sicherheiten zweiten Kreditnehmer

Eine der besten Möglichkeiten, einen Kredit für Arbeitslose zu erhalten, ist es eine weitere Person mit in den Vertrag aufnehmen zu lassen. Der Bürge muss entsprechend solvent sein und somit über ein entsprechendes Einkommen und eine gute Kreditwürdigkeit verfügen. Wer über entsprechende Sicherheiten verfügt, kann ebenfalls mit einer Zusage rechnen. Diese Sicherheiten können sein:

  • Eintragung einer Grundschuld beim Immobilieneigentum
  • Beleihung eines Aktiendepots
  • beleihbare Kapitallebensversicherung
  • bei Inanspruchnahme eines Autokredits Abgabe der Zulassungsbescheinigung Teil II

Außerdem sollte kein negativer SCHUFA Eintrag vorhanden sein. Ein Bürge oder zweiter Kreditnehmer ist ebenfalls erforderlich, wenn der Antragsteller ein Einkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze bezieht. Diese Voraussetzungen muss der Mitantragsteller erfüllen:

  • Mitantragsteller muss unbefristet und außerhalb der Probezeit beschäftigt sein
  • Bürge muss selbst über eine ausreichende Kreditwürdigkeit verfügen
  • Die persönliche Situation des Bürgen muss den Vorgaben entsprechen
  • Der Mitantragsteller muss eine gute Bonität vorweisen
  • Der zweite Kreditnehmer darf keinen negativen SCHUFA Eintrag haben

Kredit für Arbeitslose ohne SCHUFA

Dass es nur so wenig Kredite für Arbeitslose gibt, liegt an der Kreditwürdigkeit und der Bonität der Arbeitslosen. Sämtliche Banken in Deutschland prüfen die Kreditwürdigkeit ihrer Antragsteller und ermitteln die Bonität. Wer allerdings ein geringes Einkommen hat oder ein unsicheres Einkommen, der erhält eine schlechte Bonität und der Kredit wird abgelehnt. Mit Arbeitslosengeld ist somit die Bonität grundsätzlich schlecht und ein Arbeitsloser hat so gut wie keine Chancen, einen Kredit zu erhalten, da die Banken davon ausgehen, dass der Arbeitslose die Ratenzahlung einstellt und den Kredit nicht zurückzahlen kann.

Eine Alternative sind daher Kredite ohne SCHUFA, die meistens von Kreditvermittlern angeboten werden. Denn nicht nur die Bonität bestimmt die Kreditzusage, sondern auch die Auskunftei SCHUFA, welche prinzipiell von allen deutschen Kreditinstituten eingeholt wird. Existiert nur ein einziger negativer Eintrag, so erfolgt grundsätzlich eine Ablehnung. Aus diesem Grund bieten Kreditvermittler den Kredit ohne SCHUFA an. In der Regel sind dies Kreditinstitute, die im Ausland liegen und somit keine Auskunft bei der deutschen SCHUFA einholen.

Kreditvermittler als Alternative zum Kredit für Arbeitslose

Im deutschsprachigen Raum gibt es einige Kreditvermittlungen, die seriös sind und mit kleineren Banken oder mit Investoren aus dem Ausland zusammenarbeiten, die Kredite auch an Personen vergeben, die bei einem klassischen Institut keine Chance haben. Sie vermitteln sogenannten Kredite ohne SCHUFA, Schweizer Kredite oder Auslandskredite zusätzlich zu den klassischen Krediten. Ein seriöser Kreditvermittler ist an einigen Merkmalen zu erkennen:

  • Ein seriöser Kreditvermittler stellt nicht schon bei Antrag irgendwelche Kosten, Gebühren, Auslagen oder ähnliches in Rechnung
  • Ein seriöser Kreditvermittler vermittelt nicht zur Verbesserung der Bonität und wegen höheren Chancen auf eine Bewilligung des Kredits irgendwelche Bausparverträge, Versicherungen oder ähnliches

 

[i] http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1223/umfrage/arbeitslosenzahl-in-deutschland-jahresdurchschnittswerte/

 

error: Diese Seite ist kopiergeschützt!

Eine Seite wird durch Verwendung von Cookies schnell und erhöht das Surferlebnis. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen